Symposium für Inertialsensorik

Praxisvorträge, wissenschaftlicher Austausch, Trends und Entwicklungen von und für Sportwissenschaftler mit Erfahrung

12
Tage
:
 
11
Stunden
:
 
53
Minutes
:
 
12
Seconds

You missed out!

22. September 2022
ab 14 Uhr bis 18 Uhr

Austausch & Impulse zum Einsatz von IMUs in Forschungsprojekten

Praxisvorträge zum Einsatz von Inertialsensorik in Forschungsprojekten von 4 langjährig erfahrenen Wissenschaftlern. Vernetzung und Austausch zwischen Experten zu IMU-Sensorik speziell in den Bereichen Sportwissenschaft, Bewegung, Biomechanik, Diagnostik und Datenauswertung. Lernen Sie neue technische Möglichkeiten kennen. Durch die Praxisvorträge erfahren Sie konkrete Anwendungsfälle der technologischen Einsatzmöglichkeiten von Inertialsensorik.

Die Forscherteams haben bereits eine Vielzahl an Problem- und Fragestellungen mittels IMUs, daraus gewonnenen Rohdaten und deren Auswertung gelöst. Im offenen Austausch können Sie und Ihr Projekt davon profitieren und den Projektfortschritt massiv beschleunigen. Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler mit konkretem Forschungsbezug und Erfahrung im Bereich der Inertialsensorik und ist als Expertenaustausch geplant.

Bei diesem SFI haben Sie erstmalig die Möglichkeit, Ihr aktuelles Forschungsprojekt in einem 2-Min.-Kurz-Pitch allen Teilnehmern vorzustellen und sich auszutauschen. Wir haben nur noch wenige Plätze frei. JETZT hier klicken und wir planen Sie ein!

Trends & Technologien für 
IMUs & Sensorik

Methoden & Vorgehensweisen zur Erhebung, Übertragung und Auswertung von Bewegungsdaten

Best Practices, Insights aus den neusten Forschungsprojekten und Podiumsdiskussion zum wissenschaftlichen Austausch

Das erste SFI war bereits ein voller Erfolg. Über 120 Teilnehmer aus verschiedenen Forschungsfeldern rund um Sportwissenschaften und Inertialsensorik tauschten sich angeregt aus. Das Feedback war hervorragend. Darum veranstalten wir gern ein weiteres SFI.

Dipl.-Ing. Sebastian Wille

Ich bin begeistert vom Erfolg des ersten SFI und freue mich bereits auf die Fortsetzung im September.

Ein solches Format für wissenschaftlichen Austausch hat in Deutschland bislang gefehlt.

Dr. Marcus Schmidt

Mit über 120 Teilnehmern dürfte das SFI Deutschlands größte Fachveranstaltung zum wissenschaftlichen Austausch speziell im Forschungsfeld der Sensorik- und Datengestützten Bewegungsanalyse sein. Die Stimmung und die Gespräche waren großartig. Ich freue mich auf das nächste SFI.

Tobias Ziegler

Data and Sensor Engineering for Science

Dipl.-Ing. Sebastian Wille

Ich liebe die Forschung, bin mit Herzblut Ingenieur und unterstütze Forschungsprojekte in der technischen Umsetzung. Wo das Elektronik-Labor versagt oder der Informatik-Lehrstuhl zu träge ist, sorge ich für schnelle und zuverlässige Lösungen. Damit Sportwissenschaftliche Forschung im Feld erfolgreich umgesetzt werden kann. Von der technischen Machbarkeit über Konzeption bis hin zur sensorischen Datenerhebung, Übertragung und Auswertung. 

Sebastian Wille

Customers served! 1 Jahre in der Forschung
Customers served! 1 begleitete Forschungsprojekte
Customers served! 1 Messungen im Feld

Der größte deutschsprachige wissenschaftliche Austausch zu Inertialsensorik in Forschungsprojekten


Worauf warten Sie? 

Sie können sich jetzt bereits kostenfrei zum SFI2022 anmelden und komfortabel über Zoom von daheim oder wo immer Ihr Computer steht teilnehmen.

Faq.

Wann findet das nächste SFI (Symposium für Inertialsensorik) statt?

Der Termin für das nächste SFI ist Do., 22.09.2022 ab 14 Uhr.

Wo findet das SFI statt? Wie erfolgt der Zugang?

Das SFI findet online über Zoom statt. Sie erhalten den Zugangslink rechtzeitig vor der Veranstaltung und können komfortabel vom Büro, daheim oder unterwegs mit dem Computer teilnehmen.

Was kostet die Teilname am SFI?

Das SFI ist aktuell kostenfrei.

Wer steht hinter dem SFI?

Das SFI wird organisiert und veranstaltet von Dipl.-Ing. Sebastian Wille mit tatkräftiger Unterstützung durch Dr. Marcus Schmidt. Als externer technischer Umsetzungspartner verfügt Dipl.-Ing. Sebastian Wille über umfangreiche Erfahrung in der Planung, Antragsstellung, Umsetzung und Daten-getriebenen Auswertung von Forschungsprojekten in vielen Feldern der Sensor-unterstützen Bewegungsanalyse. Benötigen Sie für Ihr Forschungsprojekt hier Unterstützung oder externen Rat? Dann steht Herr Wille Ihnen gern zur Verfügung unter kontakt@wille-engineering.com und 0049 176 23 26 08 57.